Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Wilder Ritt auf oberbergischen Waldboden

Die vier Sieger der Klassen freuten sich über die Titel.

Die vier Sieger der Klassen freuten sich über die Titel.

Wipperfürth – An der ersten Ausgabe des Mountainbike-Rennens „Enduro One“ nahmen 160 Fahrer teil – Luca Biewer sicherte sich den Titel in der E1 Pro Klasse.

Mancher Wanderer erlebte eine Überraschung, als er dieses Wochenende seine gewohnte Waldstrecke gehen wollte und er dort statt freier Natur gelbe Flatterbänder gespannt sah. Diese dienten als Streckenbegrenzung für waghalsige Mountainbike-Fahrer, die an gleich sechs Stellen in den Wäldern rund um die Hansestadt beweisen mussten, was in Fahrer und Material steckte.

Fitness, gutes Material und vor allem Konzentration waren während der Wertungsprüfungen wichtig.

Fitness, gutes Material und vor allem Konzentration waren während der Wertungsprüfungen wichtig.

Erstmalig wurde das Rennen „Enduro One“ in Wipperfürth ausgetragen und der Veranstalter und Rennleiter, Christian Hens, hatte sich mit seinem Team einige Überraschungen für die Fahrer einfallen lassen. So ging die Mountainbike-Stecke durch vier der sechs Kirchdörfer der Stadt und bot schnelle Passagen, aber auch technisch anspruchsvolle Abschnitte, eben so, wie es sich für ein „Jedermann-Rennen“ gehört. Aus dem ganzen Bundesgebiet reisten die Teilnehmer an und sogar aus Dänemark nahmen Rennfahrer teil. Damit die Kundigen des oberbergischen Kreises keine Vorteile hatten, wurde die Rennstrecke dem Teilnehmerfeld erst am Samstagabend vorgestellt. Mit den Transferwegen zwischen den Wertungsabfahrten mussten die Fahrer 35 Kilometer bewältigen.

In fünf Klassen starteten die 160 Teilnehmer vom Marktplatz aus, zu dem am Ende des Rennens auch jeder wieder gesund zurückfand. Ein wenig Erleichterung konnte man Hens anmerken, als auch der letzte Fahrer ins Ziel kam. „Ich bin froh, dass alles so gut und reibungslos geklappt hat. Vor allem im Wald“, freute sich der entspannte Moderator, der eine Neuauflage im nächsten Jahr in Aussicht stellte.

Das Veranstalterteam war mit dem Verlauf des Events sehr zufrieden.

Das Veranstalterteam war mit dem Verlauf des Events sehr zufrieden.

Die schnellste Dame im Rennen war Mette Marie Kronenberg vom Team Slettestrand aus Dänemark, die Masterklasse sicherte sich Roberto Diesel (Mudfreaks) und in der Sportklasse konnte sich Thomas Aigus (7 Täler Endurance) durchsetzen. Bei der Elektro Bikes Klasse war Michael Vindum (Team Slettestrand) der Schnellste und den Titel der Pros holte sich  Luca Biewer (KaiGrimmlerBikes,-Balance Sports). Alle weiteren Ergebnisse können in Kürze auf der Internetseite www.enduro-one.com eingesehen werden.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: Lichtritzer Oliver Müller 1 Gast 1 Robot

Statistiken

  • 199Diese Seite:
  • 449491Seitenaufrufe ges.:
  • 192Seitenaufrufe heute:
  • 187873Besucher gesamt:
  • 78Besucher heute:
  • 100Besucher gestern:
  • 131Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: