Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Wegekreuz erstrahlt in neuem Glanz

Stolz präsentierten die Anwohner Altenraths den neuen Mittelpunkt des Ortes.

Stolz präsentierten die Anwohner Altenraths den neuen Mittelpunkt des Ortes.

Lindlar – Das Wegekreuz in Altenrath wurde nach weniger als einem Jahr Planung und Durchführung offiziell eingeweiht – Bürgermeister lobt das Engagement der Anwohner.

Während der 600 Jahr Feier im September des vergangenen Jahres beschlossen die Anwohner aus Altenrath, Böhl und Falland die Wegekreuze, Grabsteine und Gedenktafeln ihrer Ortschaften instand zu setzen. „Hierfür konnten wir auch die Zustimmung des Bürgermeisters gewinnen“ erklärte einer der Organisatoren, Leo Müller.

Bürgermeister Ludwig würdigte die Eigeninitiative der Bürgervereinigung

Bürgermeister Ludwig würdigte die Eigeninitiative der Bürgervereinigung

Dieser befand die Idee, vor allem weil die Initiative von den Anwohnern selbst ausging, als sehr lobenswert. Deswegen habe er das Projekt sehr gerne unterstützt, erklärte Lindlars erster Bürger am Freitag.

Und nach nicht einmal einem Jahr wurde das restaurierte Kreuz in Altenrath am Abend feierlich eingeweiht. „Mit der Bank an der Seite bildet das Wegekreuz das Zentrum Altenraths“, so Dr. Georg Ludwig bei seiner kurzen Rede. Es sei toll zu sehen, was die Bürger aus eigener Initiative geschaffen haben, gerne habe sich die Gemeinde an den Projekten, auch in Böhl und Falland beteiligt, berichtete der Rathauschef. Besonders dankten die Anwohner dem Ehepaar Gerwink für die Bepflanzung der Anlage. Bereits im Jahre 1853 wurde auf dem Grund und Boden der Familie Bosbach-Raffelsiefen das Kreuz der heutigen Talstraße errichtet und dank großzügiger Spenden der Bürger, Firmen und nicht zuletzt der Unterstützung seitens der Gemeinde nun restauriert.

Auch das seit dem Jahre 1779 bestehende Kreuz in Böhl sowie das privat restaurierte Wegekreuz am Ponyweg erstrahlen in neuem Glanz. Während der kleinen Einweihungsfeier dankte der Mitorganisator, Herbert Müller, allen beteiligten Nachbarn für ihre initiative. Besonders stolz seien die Anwohner auf die schnelle Umsetzung der Idee, denn das sei alles andere als selbstverständlich in der heutigen Zeit.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 1 Robot

Statistiken

  • 181Diese Seite:
  • 426103Seitenaufrufe ges.:
  • 105Seitenaufrufe heute:
  • 179694Besucher gesamt:
  • 68Besucher heute:
  • 263Besucher gestern:
  • 88Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: