Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Über den Irrsinn des modernen Alltags

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Lindlar – Einen Angriff auf die Lachmuskeln erlebten die Besucher der brandneuen Show des Comedian Markus Maria Profitlich im Kulturzentrum Lindlar.

Das "Stehaufmännchen" freute sich über die vielen Freunde im Publikum.

„Kein Fettnapf ist zu klein, um daneben zu treten“, so lautet der Untertitel des neuen Programms „Stehaufmännchen“ von Markus Maria Profitlich, der seine Show im Kulturzentrum Lindlars gestern Abend zeigte. „Lindlar muss man nicht kennen, es ist das Dorf neben “ machte sich Profitlich während der Show nicht unbedingt Freunde und kassierte gleich zu Anfang den Hohn der Besucher. Was nur wenige wissen: Profitlich ist selbst Wahl-Lindlarer und lebt seit mittlerweile sieben Jahren in einem Dorf an der Gemeindegrenze.

An seiner Seite bei dem Angriff auf die Lachmuskeln waren gestern sein langjähriger Bühnenpartner, Andi Muhlack, und seine Ehefrau Ingrid Einfeld. Sein Programm glänzte durch abwechslungsreiche Situationen, untermalt durch aberwitzige Kostüme, unnachahmlicher Mimik sowie gekonnten Dialogduellen zwischen den Akteuren. Hierbei befassten sich die Darsteller mit alltäglichen und allgegenwärtigen Themen wie der Finanzkrise, der Überbevölkerung, Merkels Wahlversprechen und der drohenden Überalterung. Eine anschauliche Darbietung über das technische Innenleben eines modernen Computers  fehlte ebenso wenig wie ein kritischer Blick auf die heutigen Fernsehsendungen.

Einfeld konnte während der Show das Vorurteil „Frauen können kein Auto fahren“ ausräumen und Profitlich verzweifelte zunächst an den Einflüssen mobiler Endgeräte bei seinen Kindern, später dann an den merkwürdigen Vorzügen von Telefonhotlines. Sogar einen Einblick hinter die Kulissen in den sonst privaten Bereich gewährten die Akteure den Zuschauern.

Das Autorenteam, Helge May und Linus Höke, schneiderten die Dialoge auf die Leibe des Bühnentrios, welches die Sketche perfekt umsetzte. Das aktuelle Programm ist noch bis Ende des nächsten Jahres bei circa 160 Auftritten in ganz Deutschland und in der Schweiz zu sehen. Hier in der Gegend treten die drei das nächste Mal am 16. Mai in Lohmar auf. „Für uns ist es schon etwas besonderes, das Stück hier in Lindlar zu zeigen, denn im Publikum saßen viele Freunde, Nachbarn und Bekannte“, erklärte Profitlich nach der Show.

Das merke man auch daran, dass seine Frau heute besonders nervös gewesen sei. „Auf der Bühne bin ich der Boss, zu Hause sieht das aber ganz anders aus“, verriet der Comedian auf die Frage, wie es denn sei immer wieder mit der eigenen Frau auf der Bühne zu stehen. Die langjährige Zusammenarbeit mit ihr und dem Kollegen Muhlack sei ein großer Vorteil, denn oft reiche ein kleiner Blick oder eine Geste um zu verstehen, was der Gegenüber gerade wolle.

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast

Statistiken

  • 253Diese Seite:
  • 449268Seitenaufrufe ges.:
  • 129Seitenaufrufe heute:
  • 187776Besucher gesamt:
  • 81Besucher heute:
  • 198Besucher gestern:
  • 131Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: