Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Beiträge mit dem Schlagwort LostPlace

Endlich mal wieder auf Tour

Es wurde Zeit… Draussen nass und kalt, im Herzen aber heiss und motiviert um einen Lost Place zu erobern. Also habe ich mich mit Freunden zusammen getan und bin in Köln auf Entdeckungstour gegangen. Der erste Anlauf war leider nicht erfolgreich, dafür der Zweite um so mehr. Schon lange standen die KHD Hallen in Köln auf meiner Wunschliste, aber bisher habe ich es nicht geschafft… Lange Rede, gar kein Sinn, die Anlage ist ein lohnendes

Weiterlesen

Fernsehabend wird zum gemütlichen Erlebnis

Seit langem veröffentliche ich hier mal wieder ein Bild der Woche. In der gemütlichen Umgebung macht ein Fernsehabend auf der einladenden Couch sicher besonderen Spaß. Entstanden ist das Foto während der diesjährigen Lost Places Tour in den Heilstätten Beelitz nahe Berlin. Tags: BildDerWoche, indoor, LostPlace, outdoor, Urbex

Weiterlesen

Treppenhäuser – irgendwie faszinierend

Nun habe ich schon einige Lostplaces besuchen dürfen und ich bleibe dabei immer an den Treppenhäusern hängen. Die faszinieren mich einfach. Sie zeugen, wie kein anderes Element bei verlassenen Orten, von meist besseren Zeiten, aber auch manches Mal treiben Sie mir auch einen Schauer über den Rücken. Oft in Verbindung mit großen Fenstern durchflutet die Sonne den Mittelpunkt des Hauses und suggeriert dem Betrachter einst ein turbulentes Leben im längst vergessenen Gebäude. Der Aufstieg eröffnet

Weiterlesen

Spannende URBEX-Tour mit tollen Motiven

Vergangenes Wochenende waren Alex und ich mal wieder auf Entdeckungs-Tour. Dieses Mal ging es in den Osten, wo es wirklich noch vieles zu sehen gibt. Gestartet sind wir in Hessen, auf der Suche nach einer verlassenen Kinderpsychatrie. Diese zu finden war zunächst nicht ganz einfach. Mittlerweile sind die meisten Gebäude auf dem Areal einem anderen Zweck zugekommen, jedoch fanden sich noch zwei verlassenen Gebäude die wir natürlich erforschen mussten…. Weiter ging es Richtung Magdeburg wo

Weiterlesen

Vatertag im Sanatorium

So kann man auch den Vatertag verbringen…. Michael, Alex und ich hatten für heute eine Urbex-Tour geplant. Unser Weg führte uns nach Belgien. Kurz hinter der Grenze steuerten wir das verlassenen Sanatorium an, welches in der Lost-Place-Szene zurecht als sehenswert betitelt wird. Zwar ist hier einiges von Vandalen zerstört worden und natürlich waren die Graffiti-Künstler längt vor Ort, dennoch fanden wir ein tolles Objekt vor. Interessante Einblicke in längst vergangene Zeiten und ein hauch von Abenteuer begleitete

Weiterlesen

Tolle LostPlaces in Belgien und Grenznähe entdeckt

Den vergangenen Brückentag wollten wir bei besten Wetterbedingungen nutzen und uns im Nachbarland Belgien einen verlassenen Bahnhof anschauen. Die Luftbilder bei Google-Maps versprachen einiges Abenteuerliches zu entdecken. Offensichtlich hatten die Behörden jedoch schon längst eine „Aufräumaktion“ angeordnet, denn bis auf wenige Waggons war nicht mehr viel zu entdecken, aber dennoch lohnte sich der Zwischenstop. Kurzerhand improvisierten wir ein weiteres Ziel, dem wir einen Besuch abstatten wollten. Dort kamen wir aber nie an, denn  von der Autobahn aus

Weiterlesen

Urbex Teil 4 – Das Finale

Nach den tollen Eindrücken der Prora-Kellergebäude suchten wir noch einen geeigneten Abschluss unseres Trips. Den fanden wir in einem verlassenen Blockheitzkraftwerkes, an dem wir bereits mehrfach vorbei gefahren waren und schnell erkannten, dass es für uns ein lohnendes Objekt war.   Wir also dahin. Der Schonstein, welcher heute als Mast für Mobilfunk-Antennen dient, wies uns den Weg und das verschlossene Tor, offensichtlich nur um Fahrzeuge von der Ruine fernzuhalten, stellte für uns kein Hindernis da, denn es

Weiterlesen

Urbex – Ostsee Teil 3 – Ziel erreicht

Nachdem wir nun aus der Not heraus eigentlich viel zu früh auf Rügen ankamen, galt es nach einer erholsamen Nacht die Umgebung zu erkunden. In der Nähe befand sich der Grund des Trips, nämlich Prora*1. Tja, was soll man dazu sagen. Die Dimensionen des 3,5 Kilometer Bauwerkes beeindrucken einerseits, erschrecken aber auch andererseits. Der Größenwahn des Hitler-Regimes lässt sich wirklich sehr gut an den 6-Stöckigen Bauten ablesen. Platz für 20.000 Personen in unmittelbarer Standnähe sprechen für

Weiterlesen
Seite 1 von 212

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 3 Robots

Statistiken

  • 471373Seitenaufrufe ges.:
  • 277Seitenaufrufe heute:
  • 193692Besucher gesamt:
  • 98Besucher heute:
  • 127Besucher gestern:
  • 93Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: