Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Spektakuläre Ballwechsel bestimmten die Titelkämpfe

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Packende Kämpfe unmittelbar am Netz bestimmten die Partien.

Packende Kämpfe unmittelbar am Netz bestimmten die Partien.

Gummersbach – In der Derschlager Sporthalle richtete die Behindertensportgemeinschaft Gummersbach die Deutsche Meisterschaft im Sitzball für Damen und Herren aus – Spannende Spiele begeisterten das Publikum.

Schon weit vor der Halle konnte man die gute Stimmung bei der 60. Deutschen Meisterschaft der Herren und der 39. Deutschen Meisterschaft der Damen im Sitzball spüren und hören. Jeder Ballwechsel wurde frenetisch vom begeisterten Publikum angefeuert und lauthals gefeiert. Elf Herren- und sechs Damenmannschaften  mit über 160 Akteuren aus mehreren Bundesländern ermittelten am Freitag und Samstag ihre Besten.

Foto: Michael Gauger - Ehrte die Sieger in der Mensa der Gesamtschule Derschlag: Friedhelm Julius Beucher

Foto: Michael Gauger – Ehrte die Sieger in der Mensa der Gesamtschule Derschlag: Friedhelm Julius Beucher

Hierbei setzten sich bei den Damen die Auswahlmannschaft aus Niedersachsen vor der Länderauswahl aus Rheinland-Pfalz durch. Die Siegermannschaft der Herren stellt die Spielgemeinschaft Leipzig-Plauen vor dem Behindertensportverein Ludwigshafen.

Die Behindertensport-Gemeinschaft Gummersbach richtete unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters, Frank Helmenstein, die Meisterschaft aus und der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), Friedhelm Julius Beucher, ehrte am Abend beim Sportlerball in der Mensa der Gesamtschule  die Sieger des Turniers.

“Schaut man sich die Spiele und die Begeisterung der Sportler an, fällt einem gar nicht mehr auf, dass dem einen ein Bein fehlt und dem anderen ein Arm”, erklärte Beucher und fügte hinzu: “Plötzlich steht nur noch die sportliche Leistung im Vordergrund. Es gibt keinen größeren Nachweis von Respekt!” Auf den Spielfeldern selbst zeigten die Sportler spannende und hart umkämpfte Ballwechsel, bei denen jeder Punkt mühsam erkämpft werden musste.

Foto: Michael Gauger - Die neuen Deutschen Meister freuten sich über das gewonnene Turnier

Foto: Michael Gauger – Die neuen Deutschen Meister freuten sich über das gewonnene Turnier

Die Regeln beim Sitzball sind ähnlich denen beim Volleyball, jedoch ist das Spiel zeitlich begrenzt. Das Feld umfasst auf jeder Seite des ein Meter hohen Netzes acht Meter in der Breite und fünf Meter in die Tiefe. Gewonnen hat, wer nach dem Abpfiff die meisten Punkte erspielt hat. Das Turnier wurde im Modus  „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Alle Spielpaarungen und die Ergebnislisten können auf der Internetseite des Veranstalters eingesehen werden. (www.bsggummersbach.de)

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 3 Gäste 3 Robots

Statistiken

  • 645Diese Seite:
  • 442953Seitenaufrufe ges.:
  • 123Seitenaufrufe heute:
  • 185026Besucher gesamt:
  • 72Besucher heute:
  • 149Besucher gestern:
  • 96Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: