Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Spektakulär und feierlich zugleich

Meterhoch spritze das brennende Fett beim Versuch, es mit Wasser zu löschen.

Meterhoch spritze das brennende Fett beim Versuch, es mit Wasser zu löschen.

Gummersbach – Der Löschzug der Feuerwehr Gummersbach Stadt lud zum traditionellen Frühlingsfest – Meterhohe Feuerfontänen brachten die Besucher zum Staunen.

Wer die mitunter schweißtreibenden Arbeiten der Feuerwehr einmal hautnah erleben- oder sogar selbst durchführen möchte, der ist beim alljährlichen Frühlingsfest des Feuerwehr Löschzuges Mitte aus der Kreisstadt bestens aufgehoben. Denn hier dürfen interessierte Besucher selbst schwerstes Gerät bedienen und zum Beispiel ein verunfalltes Auto zerschneiden.

Ein wahrer Magnet für die kleinen Wehrleute waren die großen roten Autos

Ein wahrer Magnet für die kleinen Wehrleute waren die großen roten Autos

Zahlreiche Besucher fanden sich am Sonntag in der Feuerwache Kaiserstraße ein und folgten damit dem Ruf der Wehrleute. In zahlreichen anschaulichen Demonstrationen zeigten die Floriansjünger ihr tägliches Handwerk und gaben den Gästen wertvolle Tipps zur Vermeidung von Bränden oder Unfällen. Eine spektakuläre Feuerfontäne ließ die kleinen Nachwuchs-Wehrmänner in der ersten Reihe der Zuschauer einen Schritt zurückweichen, als der Versuch das brennende Fett mit Wasser zu löschen, in einer meterhohen Feuerwand endete. „So etwas passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löschen will, also niemals diese Methode verwenden“, mahnte Moderator Jürgen Brensing. Auch konnte das Sprungpolster, welches innerhalb von 30 Sekunden einsatzbereit ist, überzeugen, indem es die lebensechte Puppe, die mutig aus dem zweiten Stock der Wache „sprang“, sicher auffing und somit ein bewährtes Mittel für die Notevakuierung brennender Gebäude ist.

Aber nicht nur Einsatzdemonstrationen waren beliebte Highlights der Besucher, sondern auch die ausgestellten Fahrzeuge der Wache konnten bei den Kindern punkten. Einmal am Steuer eines solchen Fahrzeuges zu sitzen, schien der Traum vieler Kinder zu sein. Über zahlreiche Besucher und deren Interesse an der Feuerwehr und ihre Tätigkeiten freute sich nicht nur Oberfeuerwehrmann Philipp Genge, sondern auch die zahlreichen Helfer, die alle Hände voll zu tun hatten. Sei es an der Kuchentheke, am Grill oder auch im Getränkewagen. Die bereits sehr früh abgeräumte Tombola mit den attraktiven Preisen zeugte nicht zuletzt vom gelungenen Fest.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell
Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 1 Robot

Statistiken

  • 109Diese Seite:
  • 449160Seitenaufrufe ges.:
  • 21Seitenaufrufe heute:
  • 187705Besucher gesamt:
  • 10Besucher heute:
  • 198Besucher gestern:
  • 131Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: