Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Salih Tatar entscheidet „Schlammschlacht“ von Süng

Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Dem SSV Süng gelang der zwischenzeitliche Ausgleich.

Bericht von Björn Loos

SSV Süng – FV 1:2 (1:1).

Aller Anfang ist schwer. Diese Erkenntnis nahm Titelkandidat FV Wiehl von der „Schlammschlacht“ in Süng mit. Letztlich setzten sich die Gäste verdient durch, auch weil Goalgetter Salih Tatar seine Klasse unterstrich und mit einem Doppelpack zum Matchwinner avancierte. „Wir haben den Härtetest bestanden. Die Mannschaft hat ein hervorragendes Gesicht gezeigt und den Kampf angenommen“, resümierte Coach Ingo Kippels. Die Führung der Wiehler ging in Ordnung, weil sich die Kippels-Truppe gut auf die schwierigen Platzbedingungen eingestellt hatte. Doch nur wenige Minuten später traf Oliver Schmitz zum Ausgleich.

Dominik Knotte (li.) gehörte zu den stärksten Akteuren des FV Wiehl.

Die Bedingungen waren für die Spieler alles andere als einfach.

Nimmt man das Endergnis als Maßstab, stand Süngs Coach Andrea Esposito nach der Partie im Regen.

Nach einem Pass von Dominik Knotte war Tatar ein zweites Mal zur Stelle und erzielte das Siegtor. Später markierte Schmitz zwar das vermeintliche 2:2, doch der Unparteiische hatte den Schützen im Abseits gesehen. „Wiehl hatte mehr Spielanteile und Aktionen, weshalb sie das Spiel für sich entschieden haben. Wir haben gegen einen starken Gegner eine gute Mannschaftsleistung abgerufen“, sagte SSV-Coach Andrea Esposito.

Torschützen

0:1 Salih Tatar (21. Moussa Hombach)

1:1 Oliver Schmitz (23.)

1:2 Salih Tatar (56. Dominik Knotte)

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

Statistiken

  • 488Diese Seite:
  • 527781Seitenaufrufe ges.:
  • 210Seitenaufrufe heute:
  • 211148Besucher gesamt:
  • 99Besucher heute:
  • 108Besucher gestern:
  • 111Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: