Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Pokemon-Jagd zwischen magischen Lichterbildern

Leuchtende Kunstwerke im ganzen Park soweit das Auge reichte.

Leuchtende Kunstwerke im ganzen Park soweit das Auge reichte.

Lindlar – Der Musikverein Lindlar lud zum traditionellen Lichterfest im Freizeitpark – Tausende Besucher genossen das bunte Treiben bei perfekten Bedingungen.

Gegen 17 Uhr am vergangenen Samstag schauten die Veranstalter noch sorgenvoll in den Himmel, als plötzlich dunkle Gewitterwolken aufzogen. Jedoch pünktlich um 19 Uhr war davon nichts mehr zu sehen und beste Bedingungen machten sich breit. Bereits sehr früh fluteten tausende Besucher den Lindlarer Freizeitpark, um dem Lichterspektakel beizuwohnen und nutzten die tolle warme Abendstimmung. Zahllose fleißige Helfer stellten noch schnell die letzten Becher auf, während das abwechslungsreiche Rahmenprogramm bereits die Zuschauer unterhielt.

Smileys und Herzen waren auch in diesem Jahr wieder ein häufiges Bild, welches mit den farbigen Töpfchen geformt wurde.

Smileys und Herzen waren auch in diesem Jahr wieder ein häufiges Bild, welches mit den farbigen Töpfchen geformt wurde.

Es gab viel zu entdecken: Hüpfburgen, Lichterschwerter, leuchtende Brillen und Bälle sowie eine spektakuläre Feuerschow sorgten für glänzende Augen bei den Kids. Ein Team von Kettensägenschnitzer zeigte sein Können und mit „The Hurricanes“, „Headline“, „Schwarz-gesang“,„Powerhouse“ und „Für Wat“ sorgten gleich fünf Bands für akustische Unterhaltung. Mit Einsetzen der Dunkelheit entzündeten die Gruppen und Vereine ihre leuchtenden Kunstwerke. Die strahlenden Baumwipfel und über 60.000 farbige Becher, gefüllt mit Teelichtern, tauchten das Gelände in ein magisches, gar märchenhaftes Licht und viele Besucher staunten nicht wenig über die Fantasie, welche die Erbauer mit ihren Leuchtgebilden bewiesen. Herzen, Smileys, Schmetterling, aber auch Sprüche und Vereinslogos, wo man nur hinschaute. Wer wollte, konnte sogar ein Pokemon suchen und natürlich auch entdecken oder sich von den „Moving Lights“ am Skatepark begeistern lassen.

Das Fest wird seit 1982 bereits zum 11. Mal durchgeführt und vom Musikverein Lindlar organisiert. Nachdem es 2014 „auswärts“ in Remshagen anlässlich des Dorfjubiläums stattfand, kehrte es nun wieder zurück in den Park. Traditionell beendete ein großes Feuerwerk die Feier und sorgte mit dem farbenfrohen Himmelsleuchten für einen passenden Abschluss.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell
Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 2 Gäste

Statistiken

  • 205Diese Seite:
  • 449038Seitenaufrufe ges.:
  • 767Seitenaufrufe heute:
  • 187638Besucher gesamt:
  • 141Besucher heute:
  • 241Besucher gestern:
  • 123Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: