Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

„Niederseßmar macht einfach Spaß…“

Fotos und Bericht im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Die Stadtabgeordneten Walter Schneider (v. li.) und Karl-Heinz Richter, Bürgermeister Frank Helmenstein, der Vorsitzende des Schützenvereins Hans-Peter Murmann sowie der Vorsitzende der Interessen- & Werbegemeinschft Harmut Lange, eröffneten feierlich den neuen Festplatz in Niederseßmar.

 

Gummersbach – Eine gewaltige Last ist nach der Eröffnung des Festplatzes von den Schultern der Niederseßmarer abgefallen.

"Wir haben es endlich geschafft": Hans-Peter Murmann bedankt sich stolz bei den Sponsoren und Helfern für das gelungene Bauprojekt.

"Wir haben es endlich geschafft": Hans-Peter Murmann bedankt sich stolz bei den Sponsoren und Helfern für das gelungene Bauprojekt.


Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Bauprojekt „Festplatz in Niederseßmar“ war allen Beteiligten die Erleichterung deutlich anzumerken, welche in dem oft gehörten Satz „Wir haben es endlich geschafft…“ gipfelte. Zahlreiche Sponsoren und viele Helfer machten das Projekt des Schützenvereins Mühle- Niederseßmar erst möglich.
Weil die Renovierungskosten des alten Schlachthofs für die Schützen astronomisch hoch gewesen wären, mussten die seit 1990 existierenden Pläne für ein Schützenhaus wieder einmal zurückgestellt werden. Bürgermeister Frank Helmenstein jedoch hielt sein Versprechen und unterstützte den Verein in allen Belangen. Die Stadt Gummersbach stellte das Grundstück hinter dem Aldi zur Verfügung und bezuschusste auch den Ausbau der Fläche. Deswegen galt der besondere Dank des Vorsitzenden des Schützenvereins, Hans-Peter Murmann, dem Bürgermeister und den zahlreichen Sponsoren und freiwilligen Helfern, die dem Verein kräftig unter die Arme griffen: „Diese Hilfe hier in Niederseßmar ist einmalig und das gemeinschaftliche Wir- Gefühl soll zusammen mit dem neuen Festplatz Leben in den schönen Ort bringen“.

Helmenstein lobte die Bewohner des Stadtteils. „Niederseßmar macht einfach Spaß, wenn man sieht was mit gemeinschaftlichem Tatendrang möglich ist“, fand der oberste Bürger. Das zünftige Oktoberfest wurde dann mit einem kräftigen Schluck Bier im sehr gut besuchten Festzelt eröffnet.

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 2 Gäste 1 Robot

Statistiken

  • 637Diese Seite:
  • 441835Seitenaufrufe ges.:
  • 201Seitenaufrufe heute:
  • 184500Besucher gesamt:
  • 85Besucher heute:
  • 108Besucher gestern:
  • 92Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: