Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Mitgliederwerbung bleibt zentrale Aufgabe

28-03-2015feuerwehr-vor1

Der Musikverein Süng begleitete die Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr im Kulturzentrum Lindlar.

Lindlar – Wehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Lindlar konnte sich über konstante Personalstärke freuen, trotzdem stünden tagsüber immer weniger Einsatzkräfte zur Verfügung – Zahl der technischen Hilfeleistungen deutlich gestiegen.

Die Freiwillige Feuerwehr Lindlar wurde im Jahr 2014 zu insgesamt 166 Einsätzen gerufen. Damit ist die Einsatzzahl gegenüber dem Vorjahr (215 Einsätze) gefallen. Doch auch wenn das Jahr 2014 auf der diesjährigen Jahresdienstbesprechung als durchschnittlich bezeichnet wurde, gab es durchaus Einsätze, die den 155 aktiven Feuerwehrleuten im Gedächtnis bleiben werden. So erinnerte Charly Kruggel, stellvertretender Wehrführer, beispielsweise an einen Rußbrand in einem Kamin in Eichholz, der sich als ausgedehnter Dachstuhlbrand entpuppte.

Bürgermeister, Dr. Georg Ludwig, lobte die Wehrleute für Ihren unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz.

Bürgermeister, Dr. Georg Ludwig, lobte die Wehrleute für Ihren unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz.

„Die meisten Einsätze waren für die Feuerwehr Routine. Zu den nicht alltäglichen Einsätzen gehörten jedoch die Unfälle und Verkehrsunfälle mit Todesfolge, da sie alles von den Einsatzkräften abverlangen“, machte Kruggel deutlich, dass auch diese Einsätze im Gedächtnis bleiben werden. Daneben sorgten auch die Beseitigungen mehrerer Ölspuren für Arbeit. Insgesamt verzeichnete die Lindlarer Feuerwehr bei den technischen Hilfeleistungen eine deutliche Zunahme. Fast 70 Prozent aller Einsätze fielen in diesen Bereich, 2013 waren es noch zehn Prozent weniger. Die Zahl der Brandeinsätze fiel dagegen im Vergleich zum Vorjahr. Damit galten zehn Prozent der gesamten Einsätze der Brandbekämpfung. Gesunken ist auch die Zahl der Fehleinsätze. „Hier liegen wir bei 14 Prozent der Gesamteinsätze und somit im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent geringer“, so Kruggel.

Am Ende des vergangenen Jahres versahen insgesamt 228 Kameraden ihren Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Lindlar, die aus zwei Löschzügen und zwei Löschgruppen besteht. Insgesamt sind 155 Feuerwehrleute aktiv im Einsatzdienst tätig, 49 sind Mitglied der Ehrenabteilung, 24 Mitglieder zählt die Jugendfeuerwehr. Dabei blieb die Mitgliederstärke der Einsatzabteilungen im Vergleich zum Vorjahr konstant. „Das Ausscheiden von Aktiven durch Umzüge oder das Erreichen der Altersgrenze konnten durch Neueintritte oder Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr ausgeglichen werden“, berichtete Kruggel.

Bild privat: Die Ehrungen nahm Bürgermeister Dr. Georg Ludwig vor.

Bild privat: Die Ehrungen nahm Bürgermeister Dr. Georg Ludwig vor.

Doch obwohl die generelle Sollstärke bei fast allen Einheiten erreicht wurde, stehen immer weniger Feuerwehrleute tagsüber zur Verfügung, weil sie nicht vor Ort arbeiten. „Im Vordergrund für die Arbeit der nächsten Jahre wird sicherlich weiterhin die Bemühungen um eine Erhöhung der Personalstärke der Einsatzabteilungen stehen müssen“, machte Kruggel deutlich. In Planung stünde hier eine Arbeitsgruppe auf Gemeindeebene, welche sich des Themas Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung annehmen wird. Kruggels Dank galt aber auch den Arbeitgebern, die die bereits jetzt aktiven Feuerwehrleute im Alarmfall freistellen, sowie dem Rat und der Verwaltung der Gemeinde Lindlar für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Jahr 2014.

Aufnahmen, Übernahmen, Beförderungen und Ehrungen:

Aufnahmen seit 1. April 2014
Thomas Hamm, LG Remshagen
Patrik Gödert, LZ Lindlar
Michael Eich, LG Hohkeppel
Mrico Fleischer, LG Frielingsdorf
Nils Harbecke, LZ Lindlar
Sven Harbecke, LZ Lindlar

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst
Phillip Neustein, LG Frielingsdorf
Matthias Wiechers, LG Hohkeppel
Florian Schilling, LZ Lindlar

Beförderungen
Feuerwehrmann
Dominik Vetter, LG Remshagen
Mirco Fleischer, LG Frielingsdorf
Sebastian Stutz, LG Frielingsdorf
Michael Eich, LG Hohkeppel
Thomas Hamm, LG Remshagen

Oberfeuerwehrmann
Patrick Lüdenbach, LZ Lindlar
Damian Prinz, LZ Lindlar

Hauptfeuerwehrmann
Paco Schuster LZ Lindlar

Unterbrandmeister
Jakob Penner, LG Remshagen
Christoph Schumacher, LG Hohkeppel
Jann Paul Görres, LZ Lindlar
Martin Kürten LG, Frielingsdorf
Simon Raschke, LG Frielingsdorf

Brandmeister
Nils Harbecke, LZ Lindlar

Oberbrandmeister
Christopher Judt, LG Remshagen
Simon Zens LZ, Lindlar
Marc Spiegel, LZ Lindlar

Funktionsübertragungen
Florian Sauer, Gruppenführer LG Remshagen
Jakob Penner, Stv. Gruppenführer LG Remshagen
Guido Vetter, Stv. Gruppenführer LG Remshagen

Entlassung aus Funktionen
Willi Steckenborn, Stv. Gruppenführer LG Hohkeppel

Ehrungen
Für 25 Jahre Mitgliedschaft
Christian Überberg, Unterbrandmeister, Mai1989, LG Scheel

Für 35 Jahre Mitgliedschaft
Bernd Feldhoff, Brandinspektor, Mai1979, LG Scheel
Udo Orbach, Brandinspektor, Januar 1980, LG Frielingsdorf

Übernahme in die Ehrenabteilung
Joachim Schultz, Unterbrandmeister, LG Scheel
Helmut Kronenberg, Hauptbrandmeister, LG Scheel

Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell
Bericht Fenja Jansen
Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 6 Gäste

Statistiken

  • 352Diese Seite:
  • 442948Seitenaufrufe ges.:
  • 118Seitenaufrufe heute:
  • 185021Besucher gesamt:
  • 67Besucher heute:
  • 149Besucher gestern:
  • 96Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: