Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Mit heißen Drifts durch Oberberg

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Überholmanöver auf den engen Wegen forderten alles von den Fahrern ab.

Überholmanöver auf den engen Wegen forderten alles von den Fahrern ab.

Lindlar– Die 7. LOCO-SOFT ADAC Rallye Oberberg fand bei bestem Wetter statt – Mehrere Unfälle sorgten für kurzzeitige Rennunterbrechungen – Amtierender Deutscher Meister am Start.

Das Oberbergische Land war am Sonntag fest in den Händen der Rallye-Motorsportler. Überall in  Lindlar, Wipperfürth und Gummersbach sah- und hörte man die PS-starken Boliden als sie zwischen den sechs Wertungsprüfungen über öffentliche Straßen knatterten. Hier ging es darum,  zwar zügig, aber dennoch unter Beachtung der Verkehrsregeln von Prüfung zu Prüfung  zu gelangen, um dann dort so richtig Gas zu geben.

Patrick Berghaus und Isabelle Brack im MG Metro 6R4.

Patrick Berghaus und Isabelle Brack im MG Metro 6R4.

Unmittelbar vor dem Rennen konnte man die 89 Autos im Rallyezentrum am Kulturzentrum Lindlar bewundern und dem einen oder anderen Teilnehmer bei seinen Vorbereitungen über die Schultern schauen. Das hochkarätige Feld startete pünktlich, angeführt von den Vorfahrern Patrick Berghaus und Isabelle Brack im MG Metro 6R4 und den amtierenden Deutschen Rallye Meistern Mark Wallenwein und Stefan Kopczyk in ihrem Skoda Fabia 2000S, zu der ersten Wetungsprüfung in Fähnrichstüttem. Danach ging es weiter zum Unnenberg ,bevor die dritte Prüfung in der LOCO-SOFT Arena  2013 im Industriegebiet Klause bewältigt werden musste. Diese Runde, und somit alle drei Wertungsprüfungen, wurden gleich zweimal absolviert.

In den abgesperrten Arealen konnten die Fahrer zeigen, was in ihren Fahrzeugen steckt. Enge Kurven, Schotterwege und Sprunghügel verlangten Mensch und Technik alles ab. Für die Zuschauer bot sich ein beeindruckenden Bild, als die Fahrer ihre Boliden mit heißen Drifts und angezogener Handbremse gekonnt in die Kurven lenkten. Die Wertungen mussten mehrfach wegen Unfällen und technischen Problemen unterbrochen werden. Ein Fahrzeug ging in Flammen auf, sodass gleich mehrere Löschzüge zur Hilfe gerufen wurden. Alle Unfälle beschränkten sich auf Blechschäden, Verletzungen blieben glücklicherweise aus.

Mark Wallenwein lenkte seinen Wagen gekonnt durch Oberbergs Kurven.

Mark Wallenwein lenkte seinen Wagen gekonnt durch Oberbergs Kurven.

Mit ein wenig Verspätung beendeten die Motorsportler ihre Rallye im Parc fermé am Lindlarer Kulturzentrum. Die Veranstalter zeigten sich mit dem Verlauf des Rennens sehr zufrieden. Alles habe gut geklappt und die Unterbrechungen seinen zwar ärgerlich, jedoch bei einer Rallye durchaus normal, wusste Mitorganisator Fred Tiebe zu berichten.

Gewinner

Bergische Motorsportmeisterschaft

Kriegeskotte Uwe / Mühlsiegl Patrick (Subaru Impreza WRX STi)

DMSB Rallye Pokal Region West

Riebensahm Dirk/Stockmar-Reidenbach Kendra (Mitsubishi Lancer EVO 7)

Pokalwettbewerb ADAC Nordrhein

Schulz Markus/Schulz Sebastian (OPEL Kadett E GSI 16V)

Rheinlandpokal

Schulz Markus/Schulz Sebastian (OPEL Kadett E GSI 16V)

Youngtimer Rallye Trophy

Gerst Andreas/Schulze Stefan (Porsche 911 SC)

Alle Ergebnisse können auf der Internetseite des Veranstalters eingesehen werden (www.rallye-oberberg.de)

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: Lichtritzer Oliver Müller 1 Gast 2 Robots

Statistiken

  • 914Diese Seite:
  • 449491Seitenaufrufe ges.:
  • 192Seitenaufrufe heute:
  • 187873Besucher gesamt:
  • 78Besucher heute:
  • 100Besucher gestern:
  • 131Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: