Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Mit Erfahrung und Bauchgefühl

Die meiste Arbeit findet am Rechner statt: Beobachten und Bewerten von mehreren Wettermodellen.

Die meiste Arbeit findet am Rechner statt: Beobachten und Bewerten von mehreren Wettermodellen.

Lindlar – Oliver Baldsiefen ist in der Region bekannt als Wettermann, seine Vorhersagen sind oft sehr präzise – Für die kommende Woche sieht der Hobby-Meteorologe einen Haufen Schnee auf den Kreis zukommen.

Konzentriert schaut sich Oliver Baldsiefen die Wetterbewegungen der wichtigsten Wettermodelle am Computer an, bevor der er für die Region Lindlar die Vorhersagen für den kommenden Tag trifft. Hierbei zähle, neben den oft unterschiedlichen Aussagen der Modelle, eine gehörige Portion Erfahrung sowie ein gesundes Bauchgefühl, wie der Hobby-Meteorologe betont. Denn die Vielzahl der Daten korrekt zu deuten und dabei möglichst treffsichere Vorhersagen zu machen, ist nicht immer einfach.

Foto: WetterOnline

Foto: WetterOnline

Daher berät sich Baldsiefen mit drei befreundeten Wetterfröschen, die sich sinnigerweise „Das Wetterquartett“ nennen. Hierzu zählen neben „Wetterinfo-Lindlar“ auch „Meteo Siegerland“, „Wetter für Hagen“ und „Allgemeine Wettergefahren Witten“.

Täglich verbringt der Lindlarer etwa zwei Stunden vor dem Rechner und beobachtet Windbewegungen, Niederschlagswerte und Temperaturen, kombiniert diese mit Satellitenbildern und deutet die ermittelten Werte. Die Vorhersagen postet Baldsiefen dann auf seiner Facebookseite Wetterinfo Lindlar und informiert damit tausende Bürger aus Oberberg, Rhein-Berg und auch darüber hinaus.

Zusätzlich werden die Prognosen auch per Wetterapp verteilt, von denen bereits über 5.000 auf entsprechende mobilen Endgeräten installiert sind. Die Vielzahl an positiven Rückmeldungen seiner Leser motivieren den Lindlarer Wettermann, sein Hobby fortzuführen. „Ab und an liege ich natürlich daneben, aber bis auf sehr wenige Ausnahmen habe ich nur nette Menschen unter meinen Beobachtern“, betont Baldsiefen. Kleine Sticheleien in den Kommentaren bekäme er schon, jedoch seien die mit einem Augenzwinkern zu betrachten. Sein Erfolg lässt sich sicher auf die hohe Treffsicherheit der Vorhersagen, aber auch auf den lockeren Schreibstil zurückführen. Wörter wie „Dat Sönnsche“, „Regenknödel“ oder der berühmte „Wollschlüpper“ sind an der Tagesordnung.

Regenprognosen, Windbewegungen und Satelitenfotos nutzt der Wettermann für seine Vorhersagen.

Foto: WetterOnline Regenprognosen, Windbewegungen und Satelitenfotos nutzt der Wettermann für seine Vorhersagen.

Da seine erste Leidenschaft das Ballonfahren sei, beschäftige er sich zwangsläufig mit dem Thema und wurde schon früher häufig nach seiner Meinung zum Wetter gefragt. Sei es von Verwandten und Freunden, die eine Garantie für gutes Urlaubswetter suchten, oder von befreundeten Landwirten, die wissen wollten, wann der beste Zeitpunkt zum Mähen sei. Daraus entwickelte sich vor etwa zweieinhalb Jahren, eher zufällig, der tägliche Service.

Selbst aus dem Urlaub meldet sich der Lindlarer zu Wort und vergisst auch hier seine treuen Leser nicht. Für die kommende Woche prognostizierte Baldsiefen dann auch endlich „gute Chancen“ für den lang ersehnten Schnee in unserer Region, gepaart mit Sturm und deutlich kälteren Temperaturen.

Hier geht es zur Facebookseite von Wetterinofo Lindlar.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell
Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 1 Robot

Statistiken

  • 137Diese Seite:
  • 424866Seitenaufrufe ges.:
  • 190Seitenaufrufe heute:
  • 179255Besucher gesamt:
  • 53Besucher heute:
  • 68Besucher gestern:
  • 74Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: