Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Matti Markkowski und Nina Kramer souverän

Hoffnungsvolle Anspannung beim Startschuss zum 10 Kilometer Hauptlauf.

Hoffnungsvolle Anspannung beim Startschuss zum 10 Kilometer Hauptlauf.

Gummersbach– Erneut leichtathletisches Highlight in der Kreisstadt – LG Gummersbach richtete den 11. AggerEnergie- und Sparkassenlauf Gummersbach Lauf aus.

Die Teilnehmer des 11. Stadtlaufes in Gummersbach zeigten sich nach dem Rennen sehr zufrieden mit den äußeren Bedingungen. „An der Strecke herrscht eine tolle Stimmung und das Wetter ist auch klasse.“, betonte der Gewinner des Zehn-Kilometerlaufes, Matti Markkowski (Köln), und auch die Gummersbacherin Petra Nierstenhöfer (TSV Dieringhausen Running) die den Vier-Kilometerlauf auf sich nahm bestätigte die Eindrücke. „Für den Zuschauer war es relativ kühl, aber als Läufer war es fast schon zu warm!“

Die schnellste Frau im Hauptlauf: Nina Kramer.

Die schnellste Frau im Hauptlauf: Nina Kramer.

Das tolle Herbstwetter lockte zahlreiche Besucher an den zwei Kilometer Rundkurs durch die Kreisstadt und die Fans feuerten die Läufer lautstark  an. Um 10:30 Uhr eröffnete die weibliche Jugend U16 – U10 mit dem 2 Kilometer Lauf den sportlichen Tag, bevor die jüngsten Läufer beim 600m- Bambinilauf ihre Besten suchten. Anschließend starteten die beiden Läufe der männlichen Jugend. Im Rahmen der Schülerläufe wurde eine Sonderwertung „Grundschul-meisterschaft der Stadt Gummersbach“ für alle Schüler der Jahrgänge 2002 bis 2005, ausgeschrieben. Zudem winkten Geldpreise für die teilnehmerstärksten weiterführenden Schulen.

Souverän gewannen Niklas Discher (vereinslos) und Debora Diawuoh (VfL ) den 4 Kilometerlauf, bevor es beim Hauptlauf richtig spannend wurde. Lange führte die Favoritin Christel Viebahn (LG Gummersbach) das Feld der Damen an, aber in der dritten Runde übernahm Nina  Kramer (LG Stadtwerke Hilden) die Führung und erlief sich bis zum Finish einen beeindruckenden Vorsprung.

Bei den Herren bildete sich frühzeitig eine dreiköpfige Führungsgruppe mit den Läufern Simon Büttgen (LG Stadtwerke Hilden), Richard Glatz (LG Gummersbach) und Matti  Markkowsk,i die lange beisammen blieb, bis sich dann Markowski  absetzen konnte und einen sicheren Sieg nach Hause brachte. Auch der erste Bürger der Stadt, Frank Helmenstein, nutzte den Event als Trainingseinheit für seine Vorbereitung zum Marathon. Der Hauptlauf ging auch als Wertungslauf in den Aggertal Lauf Cup ein, der insgesamt aus sechs Einzelläufen in der Region besteht.

Alle Ergebnisse können hier eingesehen werden.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 1 Robot

Statistiken

  • 1295Diese Seite:
  • 449160Seitenaufrufe ges.:
  • 21Seitenaufrufe heute:
  • 187705Besucher gesamt:
  • 10Besucher heute:
  • 198Besucher gestern:
  • 131Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: