Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Lindlarer Ortskern wurde zum Farbenmeer

Den Karneval der Tiere 2034 präsentierte Vero´s Pony Camp.

Den der Tiere 2034 präsentierte Vero´s Pony Camp.

Lindlar – 34 Wagen und Fußgruppen schlängelten sich heute durch die Lindlarer Straßen und verteilten reichlich Kamelle an die fröhlichen Jecken am Straßenrand.

Bunt und liebevoll verkleidet, präsentierten sich auch die Jüngsten am Straßenrand.

Bunt und liebevoll verkleidet, präsentierten sich auch die Jüngsten am Straßenrand.

Leicht verspätet, aber nicht weniger heiter, startete der Karnevalszug an gewohnter Stelle im Falkenhof und nahm die „alte“ Strecke über die Pollerhofstraße, Kölner- und Dr. Meinerzhagen-Straße, um dann in den Ortskern einzubiegen und dort die St. Severin Kirche zu umrunden.

Hierbei hatte der Wettergott das Motto der Grundschule Lindlar Ost („Hier geht die Sonne auf“) besonders beherzigt, denn die Sonne strahlte mit den Jecken um die Wette. Und so kamen die vielen Ideen der Gruppen besonders gut zur Geltung. Die Vereine setzten mit ihren Wagen und Fußgruppen auf die farbenfrohen Klamotten der Hippie-Zeit, kritisierten das örtliche Freizeitangebot für junge Bürger oder machten klar, dass „Lindlar ohne Krankenhaus wie Kölle ohne Dom“ ist. Besonders sehenswerte Kostüme präsentierte der Nachwuchs des Kindergartens Spatzennest. Hinzu kamen zahlreiche Musikgruppen, die den Zuschauern den richtigen Rhythmus für den einen oder anderen Tanzschritt vorgaben.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 2 Gäste 2 Robots

Statistiken

  • 166Diese Seite:
  • 424868Seitenaufrufe ges.:
  • 192Seitenaufrufe heute:
  • 179255Besucher gesamt:
  • 53Besucher heute:
  • 68Besucher gestern:
  • 74Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: