Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Lindlar agiert zu mutlos

Wael Majouj (re.) im Zweikampf mit dem Worringer Ex-Profi Daniel Chitsulo.

Wael Majouj (re.) im Zweikampf mit dem Worringer Ex-Profi Daniel Chitsulo.

Lindlar – Verdiente Niederlage für die Mannschaft von Raimund Kiuzauskas im Landesliga-Nachholspiel gegen Worringen.

TuS Lindlar – SG Worringen 0:3 (0:2), vom 9. Spieltag.

Keine Bonuspunkte für den TuS Lindlar: Die Mannschaft von Trainer Raimund Kiuzauskas verlor das Nachholspiel gegen die SG Worringen und kassierte damit die dritte Pleite in Folge. Die Gäste zogen mit dem Erfolg am TuS vorbei und werden wohl über kurz oder lang in der Spitzengruppe zu finden sein. Denn von einem Duell auf Augenhöhe konnte keine Rede sein.

Trainer Raimund Kiuzauskas musste die dritte Niederlage in Folge hinnehmen.

Trainer Raimund Kiuzauskas musste die dritte Niederlage in Folge hinnehmen.

„Da hätte bei uns alles passen müssen“, so Kiuzauskas. „Die Niederlage muss man auch in dieser Höhe anerkennen. Worringen steht auf einer anderen Stufe als wir.“ Unter anderem kicken die ehemaligen Profis Daniel Chitsulo und Andrew Sinkala für die Kölner, die in der ersten Halbzeit alles im Griff hatten. „Uns fehlte die Entlastung nach vorne. Wir waren zu hektisch und haben zu viele lange Bälle gespielt.“ So fielen die Treffer der ballsicheren Domstädter zwangsläufig, darüber hinaus war Torwart Deniz Kuzey zweimal zur Stelle und sorgte dafür, dass die Lindlarer nicht schon zur Pause aussichtslos im Hintertreffen lagen.

TuS-Torwart Deniz Kuzey verhindert in dieser Szene das 0:2.

TuS-Torwart Deniz Kuzey verhindert in dieser Szene das 0:2.

Sämtliche Hoffnungen auf eine Aufholjagd wurden nur drei Minuten nach Wiederbeginn zerstört, als die SG in Folge eines Ballverlustes der Hausherren am gegnerischen Strafraum blitzschnell konterte und Julian Pfeifer den Angriff erfolgreich ins Ziel brachte. Erst in der Schlussphase sorgte Lindlar für vereinzelte Offensivfarbtupfer. Der eingewechselte Marc Bruch zielte an den Außenpfosten (75.), Dominic Spitali fand im Keeper seinen Meister (84.). „Das ist über 90 Minuten gesehen zu wenig“, meinte Kiuzauskas, der bei einigen seiner Schützlinge den letzten Mut vermisste. „Wenn zwei, drei  Leute nicht an die Möglichkeit auf einen Punktgewinn glauben, wird es gegen Gegner wie Worringen enorm schwer.“ Derweil wird das Lazarett immer größer: Im Abschlusstraining am Freitag zog sich Rico Brochhaus wahrscheinlich einen Bänderriss im Knie zu.

Tore

0:1 Martin Schiefer (14.), 0:2 Joel Eckert (33.), 0:3 Julian Pfeifer (48.).

TuS Lindlar

Deniz Kuzey; Faruk Tokay, Timo Diehl, Wael Majouj, Justin Ebert, Maurice Müller (60. Marc Bruch), Martin Reif, Florian Harnisch, Daniel Jung, David Förster (60. Dominic Spitali), Simon Voßkämper (72. Severin Brochhaus).

Tabelle und Ergebnisse Landesliga

Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell
Bericht Björn Loos

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 2 Robots

Statistiken

  • 334Diese Seite:
  • 425976Seitenaufrufe ges.:
  • 389Seitenaufrufe heute:
  • 179608Besucher gesamt:
  • 245Besucher heute:
  • 86Besucher gestern:
  • 74Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: