Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Läufer trotzten dem Schnee

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Läufer und Läuferinnen begaben sich bei Minusgraden auf die Strecke.

– Der 26. Nikolauslauf des TV Rodt-Müllenbach fand trotz der schwierigen Wetterverhältnisse statt und lockte 55 Laufbegeisterte an den Fuß des Unnenberges – Sieger Christian Schmidt blieb unter 16 Minuten.

Sieger Christian Schmidt blieb als einziger Teilnehmer unter 16 Minuten.

Am Freitag schien der traditionelle Nikolauslauf der Skiabteilung des TV Rodt-Müllenbach wegen des Wetters noch buchstäblich unter einer Schneedecke begraben zu werden, jedoch blieben die zunächst befürchteten Mengen der Flockenpracht aus und so konnten die Veranstalter mit gutem Gewissen das Rennen durchführen.

„Schließlich handelt es sich um ein Crossrennen und nicht um einen Schön-Wetter-Lauf“, erklärte Mitorganisator Oliver Becker. So machten sich bei minus zwei Grad  Celsius 55 Läufer auf den schwierigen Kurs von der Dahler Brücke zum Gipfel des Unnenberges. Die gut 3,8 Kilometer lange Strecke über befestigte Waldwege geht kontinuierlich bergauf und endet unmittelbar neben dem Aussichtsturm. Abgekämpft, aber glücklich, bewältigten alle Teilnehmer den schwierigen Wettbewerb  und freuten sich auf einen heißen Schluck Tee im Zielbereich.

Die hohe Schneedecke bereitete Aline Meisel einige Schwierigkeiten.

Die Strecke sei zwar „nur“ 3,8 Kilometer lang, fühle sich aber wie 10 Kilometer an, berichtete André Grube (LG Gummersbach, 17:48 Minuten) nach dem Rennen. Stefan Rustemeier (23:38 Minuten) fügte hinzu: „Vor allem das letzte Stück hat es nochmal besonders in sich.“ Auch der schnellste Teilnehmer, Christian Schmidt (15:58 Minuten), bestätigte die anstrengenden Verhältnisse. Aline Meisel (VfL ) war mit  21:17 Minuten die schnellste Frau und zeigte sich ebenso zufrieden wie Peter Baginski, der mit 23:27 Minuten Vereinsmeister des TV Rodt-Müllenbach wurde. Jonas Mester (VfL ) sicherte sich mit 17:41 Minuten den Titel des schnellsten Jugendlichen.

Alle Jahre wieder ist der Nikolausberglauf am Unnenberg ein besonderes Lauf-Event unter herausfordernden Bedingungen und so freuen sich die Teilnehmer auf eine Neuauflage im Jahr 2013.

Die Ergebnisliste im pdf-Format

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast

Statistiken

  • 236Diese Seite:
  • 424679Seitenaufrufe ges.:
  • 3Seitenaufrufe heute:
  • 179205Besucher gesamt:
  • 3Besucher heute:
  • 68Besucher gestern:
  • 74Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: