Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

„Jeck und Doll in Dur und Moll“

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Im nagelneuem Outfit präsentierten sich die „OeSinger“ ihrem Publikum.

– Der Männergesangverein Oesinghausen feierte sein 111-jähriges Jubiläum und servierte ein musikalischen Festtagsmenü der Extraklasse – Die Einnahmen kamen einem guten Zweck zu Gute.

Da kredenzten die „Köche“ des Männergesangverein Oesinghausen – allen voran organisatorischer Chefkoch Jörg Alberts – sowie der musikalische Chefkoch, Egon Trapp – einen ganz  besonderen Schmaus anlässlich ihres 111-jährigen Bestehens.

Klaus Jochen Rodenbeck führte durch den Abend, an dem er auch den Bürgermeister Dr. Gero Karthaus nebst Gattin begrüßen durfte.

In der Turnhalle Osberghausen feierten die Sänger des Chores ihr Jubiläum und zauberten, nach dem Motto „Jeck und Doll in Dur und Moll“, einen musikalisch-karnevalistischen Abend aus dem Hut. Für tänzerische Einlagen sorgten der Tanzkorps Blau-Weiß Vilkerath, deren Tanzoffiziere schwungvoll und zackig ihre Mariechen  führten, stemmten und sogar durch die Luft schmissen. Die Lachmuskeln strapazierte das Vereinseigengewächs Christoph Seifert als „Nassauer“ in der Bütt und erklärte den Zuhörern, wie man sich durchs Leben „schnorrt“. „Hauptsache man weiß, wie es jeht“, so der Nassauer.

„Die Wanderer“ servierten kölsche Lebensart und machten ihrem Namen alle Ehre, als sie singend durch den Saal einmarschierten, ehe sie auf der Bühne angekommen die Halle zum Kochen brachten. Hierbei animierte die Gruppe das Publikum zum Mitmachen und Mitsingen, was mit stehenden Ovationen belohnt wurde. Aber auch der Jubiläumschor selbst stand dem in nichts nach und zeigte sein sängerisches Können. Neben dem neuen modernen Outfit tritt der Verein zukünftig als „Die OeSinger“ auf, da mittlerweile auch drei Sängerinnen aktiv am musikalischen Vereinsleben teilnehmen. Die Sängerfrauen leisteten ebenfalls einen grandiosen Beitrag indem sie die vielseitige Verwendung einer Unterhose vorführten. Ruhige kölsche Lieder sang das Mundartduo „Dunkelstein“ und beim Auftritt von „Adoro“ mit Jörg Alberts, Frank und Hendrik Krieger, Rolf Loose sowie Michael Stelte, stand die Halle endgültig Kopf. Verstärkt mit zwölf Stimmen aus dem Freundeskreis sowie der Unterstützung vom Alleinunterhalter des Abends, Andreas Melzer am Keyboard, traten die „OeSinger“ erneut auf und rundeten das rundherum gelungene Jubiläumsfest mit flotten Stimmungsliedern ab. Ein gelungener Abend der so schnell nicht vergessen wird und dessen Einnahmen der Rundschau-Altenhilfe ‚“Die gute Tat e.V.“ zu Gute kamen.

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 1 Robot

Statistiken

  • 521Diese Seite:
  • 449267Seitenaufrufe ges.:
  • 128Seitenaufrufe heute:
  • 187775Besucher gesamt:
  • 80Besucher heute:
  • 198Besucher gestern:
  • 131Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: