Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Hohes Niveau bei der Bewertungsschau

Nacheinander präsentierten die Züchter ihre Tiere der Jury, die Kriterien wie Haltung, Bewegungsablauf und Proportionen beurteilten.

Nacheinander präsentierten die Züchter ihre Tiere der Jury, die Kriterien wie Haltung, Bewegungsablauf und Proportionen beurteilten.

Lindlar – Die Reitanlage Falkenhof war Austragungsort der jährlichen Bewertungsschau für Stuten und Fohlen des Kreises – Rassen vom Mini-Shetland-Pony bis zum Rheinisch-Deutschen Kaltblüter wurden vorgestellt.

Jedes Jahr im Juni und Juli werden im gesamten Rheinland der Bewertungskommission des Rheinischen Pferdestammbuchs, angeführt von Zuchtleiter Martin Spoo, die Fohlen des neuen Jahrgangs sowie die meist dreijährigen Stuten, die in das Zuchtbuch aufgenommen werden sollen, präsentiert. Bei den dreijährigen  Warmblutstuten präsentierte Bernd Lohmann aus Hückeswagen mit „Lava“ die Siegerstute. Die Tochter von „Lord Loxley“ zeigte sich sehr typstark und harmonisch und wurde von der Zuchtkommission mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Hagen Jobi freute sich, in Falkenhof zu sein

Hagen Jobi freute sich, in Falkenhof zu sein

Bei den Mini-Shetland-Stuten zeigte  Stefanie Schmidt aus Wenden hervorragendes Material, sodass ihre beiden Töchter von „ Zanebono Vacare“, „Peppermint Patty“ und „Lucy“, mit guten Bewertungen den Nachhauseweg antreten konnten. Auch die Isländer-Zuchtstätte Becher aus führte drei jugendlich wirkende Scheckstuten ihres Hengstes „Lettfeti“ vor, die durch sehr gutes Bewegungspotential überzeugen konnten. Die besten Stuten der Schau werden sich am ersten August mit den Spitzenstuten der anderen Kreisschauen des Rheinlands bei der Elitestutenschau des Rheinischen Pferdestammbuchs in Mönchengladbach-Wickrath messen.

Es folgten vierzehn Stutfohlen, bei denen sich „Fürstenball“, ein Fohlen der Reichshoferin Nina Ringsdorf, die Goldmedaille sicherte. Bei den Mini-Shetland-Fohlen war wiederum Stefanie Schmidt nicht zu schlagen, denn ihre beiden selbstbewussten Scheckfohlen von „Paradox aus dem Westerwald“ legten überragende Auftritte hin und wurden beide mit Gold belohnt.

Weitere erste Plätze gingen an Manfred Rödder aus Wissen sowie an Siegfried Kurella aus -Bieberstein mit seinem Isländer-Hengstfohlen „Jon vom Bieberstein“. Die sehr gut besuchte Schau in Falkenhof bewegte sich auf einem guten Niveau, von dem sich auch der Landrat des Kreises, Hagen Jobi, selbst überzeugte.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 1 Robot

Statistiken

  • 1537Diese Seite:
  • 426103Seitenaufrufe ges.:
  • 105Seitenaufrufe heute:
  • 179694Besucher gesamt:
  • 68Besucher heute:
  • 263Besucher gestern:
  • 88Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: