Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Große Resonanz beim Reitturnier

28-9-2013scheidt-vor1

Die Gerte musste beim „Jump an Run“ Wettbewerb vom Reiter an den Läufer übergeben werden.

- Der 1. Reit- und Fahrverein lud zum vieren Mal zum Reitturnier in die Pferdepension Scheidt ein – Mit 430 Nennungen verbuchen die Veranstalter ein grandioses Ergebnis.

Bereits zum vierten Mal veranstaltete der 1. Reit- und Fahrverein Wiehl ein Reitturnier am vergangenen Wochenende in der Pferdepension Scheidt in Drabenderhöhe, jedoch zum ersten Mal über drei Tage. Bei besten Bedingungen kämpften Dressur- und Springreiter um die Plätze. „Bisher hatten wir immer Glück mit dem Wetter und das sogar am letzten Septemberwochende“ , erinnerte sich der erste Vorsitzende des Vereins, Gilbert Gampe.

Auch beim Spaßwettbewerb gab es Gewinner, Laura auf Winito und Läufer Sebastian

Auch beim Spaßwettbewerb gab es Gewinner, Laura auf Winito und Läufer Sebastian

Circa 60 Helfer organisierten das Turnier und sorgten für einen reibungslosen Ablauf auf der Reitanlage. Schon am Freitag startete man bei besten Bedingungen mit den Dressurprüfungen der Klasse L, die Sylvia Peitgen auf Blitz 312 sowie Kim Illing auf Hula-Hupp und Larissa John auf Lamichello für sich entscheiden konnten. Der Samstag gehörte in erster Linie den Nachwuchs- Springreitern, die in der Klasse E mit Stilspringprüfungen und einer Zwei-Phasen Springprüfung antreten mussten. Einen besonderen Höhepunkt bildete der „Jump and Run“ Wettbewerb, bei dem je ein Pferd inklusive  Reiter und ein Läufer jeweils ein Paar bildeten. Nacheinander mussten beide den den Pacours in einer Art Staffellauf möglichst schnell und fehlerfrei absolvieren. Hier stand besonders der Spaßfaktor im Vordergrund.

Mit einer weiteren Dressurprüfung der Klassen E und A startete der Sonntag. Alica Stemmer vom RG Hauerberg siegte auf Dellvue (E) und Pascal-Benedikt Grothe vom RG Hausdorp  auf Dolly 422 sowie  Philippa Egge vom  RFV Fanal Neunkirchen-Seelscheid auf Nesquick 26 trugen sich bei den A-Dressurprüfungen in die Siegerlisten ein. Zahlreiche junge Reiter konnten im weiteren Verlauf des Turniers auf sich aufmerksam machen. „Besonders freuen uns die  430 Nennungen in diesem Jahr“, berichtete Mitveranstalterin, Simone Neudörfer, und fügte hinzu „Das sind deutlich mehr als im vergangenen Jahr und bestätigen unsere Bemühungen!“.

Alle Ergebnisse können auf der Homepage des Vereins eingesehen werden.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 2 Gäste 2 Robots

Statistiken

  • 1177Diese Seite:
  • 471374Seitenaufrufe ges.:
  • 278Seitenaufrufe heute:
  • 193692Besucher gesamt:
  • 98Besucher heute:
  • 127Besucher gestern:
  • 93Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: