Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

„Enduro One“ ist in der Region angekommen

Mit Geschick und ordentlich Speed mussten die Fahrer die anspruchsvollen „Downhill Parcours“ in Wipperfürth meistern.

Mit Geschick und ordentlich Speed mussten die Fahrer die anspruchsvollen „Downhill Parcours“ in Wipperfürth meistern.

Wipperfürth – Die Radsportler der „Enduro One“-Serie feierten ihren Saisonauftakt im Oberbergischen – Etwa 100 Gaststarter begeisterten den Veranstalter.

Bereits zum dritten Mal gastierten die Mountainbike-Fahrer der „Enduro One“-Serie in Wipperfürth und schonten sich nicht beim Bewältigen der Bergabstrecken, genannt „Stages“, rund um die Hansestadt. Hier kommt es vor allem auf Geschicklichkeit und Mut an, um die zum Teil halsbrecherischen Steilkurse in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen.

Foto_: BABOONS / Nico Gilles - Lokalmatador Sven Schreiber konnte die E-Bike Wertung für sich entscheiden.

Foto: BABOONS / Nico Gilles – Lokalmatador Sven Schreiber konnte die E-Bike Wertung für sich entscheiden.

In diesem Jahr starteten die Fahrer ihre Saison im Oberbergischen und freuten sich, dass es endlich wieder losgeht. Gut 400 Fahrer hatten sich für das Event angemeldet und vor allem freute es Veranstalter und Moderator Christian Hens, dass sich etwa 100 Gastfahrer angemeldet hatten. Also radsportbegeisterte Fahrer aus der Region, die nicht an der Serie teilnehmen, sondern lediglich die Gastwertung ausfuhren. Genau das mache aber dieses Event aus, denn im Grunde könne jeder daran teilnehmen, so Hens. „Es scheint so, als ob dieses Rennen hier in Wipperfürth angekommen ist“, freute sich der Moderator. 30 Helfer sicherten die Waldkurse, nahmen die Zeiten und kümmerten sich um die Organisation.

Im Ziel sah man begeisterte Gesichter bei Veranstalter und Fahrern. Die Strecke war wegen der sehr guten Wetterverhältnisse besser zu befahren als noch im Herbst vergangenen Jahres. „Da hatten wir Dauerregen, was die Stages rutschiger und damit schwieriger machte“, erinnerte sich Hens. Aber auch das macht die „Enduro One“ aus. Bis September werden noch vier weitere Rennen in Deutschland und Österreich stattfinden und der stetig steigende Zulauf der Fahrer zeigt, dass die Serie immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Alle Ergebnisse können hier eingesehen werden.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell
Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

1 Kommentar
  1. Christian Bremer

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast

Statistiken

  • 192Diese Seite:
  • 424678Seitenaufrufe ges.:
  • 2Seitenaufrufe heute:
  • 179204Besucher gesamt:
  • 2Besucher heute:
  • 68Besucher gestern:
  • 74Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: