Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Eine Wand für kreative Ideen

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Bürgermeister Ludwig übergab die neue Sprühwand an die Lindlarer Jugend.

Bürgermeister Ludwig übergab die neue Sprühwand an die Lindlarer Jugend.

Lindlar– Die Gemeinde Lindlar übergab den Jugendlichen im Freizeitpark eine eigens für Graffiti vorgesehene Wand – Auch der Bürgermeister griff zur Sprühflasche.

Wenn selbst der Bürgermeister Dr. Georg Ludwig zur Sprühflache greift und unmittelbar danach beherzt eine weiße Wand mit (s)einem Graffiti veredelt, könnte man sich fragen: „Was ist denn da in Lindlar los?“ Genau dieses Schauspiel trug sich gestern im Freizeitpark Lindlar zu, jedoch hatte das einen völlig harmlosen Hintergrund. Die Gemeinde übergab eine neu errichtete Sprühwand offiziell an die Jugendlichen des Ortes. Die Idee zur Graffiti-Wand in der Nähe der Mehrzweckfläche ging aus dem Jugendworkshop des vergangenen Jahres hervor, bei dem die jungen Bürger ihre Bedürfnisse der Gemeinde vortrugen und Wünsche der Freizeitgestaltung äußerten (OA berichtete).

Der 13-jährige Suat Ekmen freute sich über die neuen Möglichkeiten.

Der 13-jährige Suat Ekmen freute sich über die neuen Möglichkeiten.

„Sofort nach der Fertigstellung in der vergangenen Woche nahmen die Kids das Angebot mit Freude an und versuchten sich fleißig an der Wand.“ wusste der Leiter des „StreetArt“-Projektes, Christian Dohlen, zu berichten. „Natürlich erwarten wir auch ein Entgegenkommen der Jugend, indem sie die Gebäude des Ortes verschonen“, fügte der Fachbereichsleiter Familie, Jugend und Senioren der Gemeinde, Stephan Windhausen, hinzu.

Unterstützung und Hilfestellungen erhalten die jungen „Sprüher“ durch Dohlen, der sich zum Beispiel Graffiti-Workshops an der Wand vorstellen könnte. Auch der erste Bürger der Stadt fand Gefallen an den neu erstellten Möglichkeiten. „Ist doch schön, dass man mit relativ wenig Aufwand einen tollen Ort für kreative Energien schaffen kann“ zeigte sich Ludwig begeistert und versah sein Kunstwerk mit einem giftgrünen, geschwungenen „gl“.

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

 17-6-2013graphity2.jpg

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 9 Gäste

Statistiken

  • 1219Diese Seite:
  • 442952Seitenaufrufe ges.:
  • 122Seitenaufrufe heute:
  • 185025Besucher gesamt:
  • 71Besucher heute:
  • 149Besucher gestern:
  • 96Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: