Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Eine Reise durchs Märchenland

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Über 300 Kinder und Jugendliche wirkten am Spektakel mit.

– Die Tanzschule Kasel aus präsentierte am vergangenen Samstag und Sonntag eine märchenhafte Kinder-Weihnachtsshow mit Tanzeinlagen der Extraklasse – Beide Vorstellungen waren ausverkauft.

Die beiden Geschwister Lena und Laura gelangten durch ein altes, verzaubertes Buch in die Welt der Märchen. Dort angekommen erlebten Sie zahlreiche Abenteuer und mussten, um in das Reich der Menschen zurück zu gelangen, drei Prüfungen bestehen.

Andre Kasel konnte sich an beiden Tagen über ein ausverkauftes Haus freuen.

Auf Ihrem Weg durch das verzauberte Reich begegneten sie bekannten Märchenfiguren, wie Hensel und Gretel, Rotkäppchen nebst Wolf sowie Schneewittchen und den sieben Zwergen. Aber auch Figuren außerhalb der klassischen Märchenwelt kreuzten ihren Weg. So begegneten sie Pinocchio, der Schönen und ihrem Biest, Michael Jacksons „Thriller-Zombies“, dem leibhaftigen Nikolaus und sogar Harry Potter flitzte immer wieder über die Bühne.

Mit einer perfekten und abwechslungsreichen Tanzshow begeisterte die Tanzschule Kasel das Publikum in der Wiehltalhalle. Gleich zwei Tage hintereinander spielten die über 300 mitwirkenden Kinder und Jugendliche vor ausverkauften Haus. Ihre Tänze, aber auch das Bühnenbild und die Kostüme, verrieten viel Liebe zum Detail.

Seit den Herbstferien übten die jungen Tänzer mit ihren Lehrern für ihr Highlight des Jahres. Gekonnte Tanzeinlagen – mal fetzig flott, mal anmutig ruhig – sorgten für eine abwechslungsreiche Show. Zwischen den Auftritten erzählte der Märchenonkel Christian Gissinger den weiteren Fortgang der Geschichte, während fleißige Helfer die Bühne für die nächsten Tänzer vorbereiteten.

Der Märchenerzähler Christian Gissinger erzählte zwischen den Tanzeinlagen von den Abenteuern der Geschwister.

Andre Kasel animierte die Besucher gleich zu Anfang zum Mitmachen und drohte ihnen mit dem „Macarena-Tanz“, sollte der Applaus einmal zu leise ausfallen. Das wollte das Publikum scheinbar nicht riskieren und applaudierte nach jedem Stück genauso anhaltend wie lautstark. So kam es zweifach zum Happy End: Zum einen schafften es Lena und Laura, durch das Bestehen ihrer Prüfungen zurück ins Menschenreich zu gelangen. Zum anderen wurde das Publikum von hüft-schwingenden Tanzeinlagen verschont.

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 1 Robot

Statistiken

  • 239Diese Seite:
  • 449160Seitenaufrufe ges.:
  • 21Seitenaufrufe heute:
  • 187705Besucher gesamt:
  • 10Besucher heute:
  • 198Besucher gestern:
  • 131Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: