Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Die Aula bebte

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Der Spaß an der Sache war den drei Rockmusikern deutlich anzusehen.

Gummersbach– Musik Berg präsentierte die Gerry McAvoy „Band of Friends“, die sich in Aula des Moltkestraße-Gymnasiums dem Schaffen der verstorbenen Blues-Legende Rory Gallagher widmeten.

Auch nach dem Tod des legendären Rory Gallagher rocken zwei Mitglieder der originalen Band, würdig ergänzt durch den Amsterdamer Marcel Scherpenzeel, immer noch durch die Welt. Musik Berg gelang es, die Rockgrößen, die mehr als „nur“ ein Tribute an Gallagher sind, nach Gummersbach zu holen. Wie es auf der Webseite der Band zu lesen ist, zelebrieren sie Rorys Leben und seine Musiik.

Songs wie “ Blister On The Moon“, „Messin‘ With The Kid“ oder  „Going To My Home Town“ rissen die hartgesottenen Fans mit. Vor allem der Bassist Gerry McAvoy animierte das Publikum immer wieder mitzuklatschen und mitzusingen.  Dem Drummer Ted McKenna sah man die Begeisterung an der Muisik deutlich an und der neue Sänger und Gittarist Scherpenzeel verstand es, sein Können zu zeigen. Kurz gesagt: Der Funke zu den Gummersbacher Rockern sprang über.

Eröffnet wurde das Konzert durch den Gummersbacher Geheimtipp, „Slowjam“. Die vierköpfige Band machte ihrem Namen alle Ehre. Sie spielte ihre Musik deutlich ruhiger und legt den Focus auf langsame und romantische Klänge aus Soul, R’nB und Funk. Ein gelungenes Kontrastprogramm mit einem hochkarätigen Hauptakt bescherte den Zuschauen einen  musikalisch außergewöhnlichen Abend.

Zum originalen Bericht von Oberberg-Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 5 Gäste 2 Robots

Statistiken

  • 169Diese Seite:
  • 442956Seitenaufrufe ges.:
  • 126Seitenaufrufe heute:
  • 185029Besucher gesamt:
  • 75Besucher heute:
  • 149Besucher gestern:
  • 96Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: