Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Der Wettergott war nur am Sonntag in Geberlaune

Eine Rettung von zwei Verletzten aus einem verunglückten Auto simulierte die Feuerwehr.

Eine Rettung von zwei Verletzten aus einem verunglückten Auto simulierte die Feuerwehr.

Wipperfürth– Ein attraktives Programm beim diesjährigen Hansefest bot Abwechslung für Jung und Alt – Feuerwehr stellte bei einer Übung ihr Können unter Beweis.

Endlich sollte das Hansefest aus dem Schatten des Stadtfestes im September treten, dafür hatten sich die Organisatoren der „Einkaufs-Stadt Wipperfürth“ (ESW) mächtig ins Zeug gelegt und ein attraktives Programm für die Bürger der Hansestadt zusammengestellt. Jedoch meinte es der Wettergott am Samstag mit kalten Temperaturen und mäßigem Wetter überhaupt nicht gut mit den Veranstaltern. So fand die traditionelle Eröffnung, mit dem Fassanstich durch den Bürgermeister Michael von Rekowski vor nur sehr wenigen Zuschauern statt und auch in den Einkaufsstraßen des Ortskernes verloren sich nur einige shoppingwillige Gäste.

Traditionell eröffnete Bürgermeister von Rekowski  das Hansefest mit dem Faßanstich.

Traditionell eröffnete Bürgermeister von Rekowski das Hansefest mit dem Faßanstich.

Am vorbereiteten Programm, vornehmlich auf der 80 Quadratmeter großen Bühne auf dem Marktplatz, lag es jedenfalls nicht. Denn mit einer Hip-Hop Tanzgruppe sowie musikalischen Highlights wie die Coverband „NOYS R US“ oder den Sportvorführungen der „Paintball Area NRW“ sowie dem international erfolgreichen Kickbox-Brüderpaar Dogan und Izzet Kumaz bot das Fest nahezu alles, was das Herz begehrt. Am Sonntag hatte Petrus offensichtlich ein Einsehen und ließ die Sonne raus, was eine deutliche Steigerung der Besucher mit sich brachte. So spielte das Akkustik-Duo „EARTHNUTS“ bereits ab elf Uhr vor gut besetzten Plätzen und auch die Fußgängerzone füllte sich ab 13 Uhr deutlich. So konnten Wipperfürths Einzelhändler mit ihren attraktiven Angeboten zahlreiche Kaufwillige anlocken.

Ein Highlight war sicher die spektakuläre Übung der örtlichen Feuerwehr, die zwei verunfallte Personen bei einem fingierten Autounfall schonend rettete. Mit großem Interesse verfolgten Groß und Klein die Vorgehensweise der Wehrmänner beim Öffnen eines Wracks mit Spreizer und Schere sowie dem fachmännischen Abtransport der Verletzten durch die Rettungskräfte. Auf der Bühne zeigten mehrere Nachwuchs-Tanzgruppen ihr Können und der American Football-Verein „Phoenix Bergisch Land“ demonstrierte mit viel Power seinen .  „Der Mensch soll sich wohlfühlen, dafür ist das Hansefest ideal“, bemerkte Rekowski bei seiner Eröffnungsrede. Das Programm dazu war vorhanden, die nötigen Besucher des Festes leider nur am Sonntag.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell
Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 2 Gäste 1 Robot

Statistiken

  • 134Diese Seite:
  • 424870Seitenaufrufe ges.:
  • 194Seitenaufrufe heute:
  • 179255Besucher gesamt:
  • 53Besucher heute:
  • 68Besucher gestern:
  • 74Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: