Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Dampf-Dinos begeisterten zahlreiche Besucher

19-7-2014dampm-vor1

Sehr beliebt waren Rundfahrten per Modell-Dampfmaschinen durch das Museum.

Lindlar – Das LVR-Freilichtmuseum war wieder einmal Schaubühne für zahllose Aussteller von schnaufenden Dampftraktoren anderen mit Dampf betriebenen Gerätschaften – Ausstellung traf auf großes Interesse bei den Besuchern.

Eine seltsame Geruchsmischung aus Diesel, verbrannter Kohle und Schmierfetten lag bei höchsten Temperaturen über dem Areal des LVR-Freilichtmuseums in Lindlar und verbreitete Faszination und Schauder zugleich. Denn wer den Maschinisten bei ihrer schweißtreibenden Tätigkeit zusah, bekam einen Eindruck davon, welche Schwerstarbeit notwendig war, um die Maschinen in Funktion zu zeigen.

Klein, aber fein. Maßstabsgetreue Nachbauten mit dem "gewissen Etwas".

Klein, aber fein. Maßstabsgetreue Nachbauten mit dem „gewissen Etwas“.

Über 400 Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet zeigten alles, was mit Dampf betrieben wurde. Hierbei erfreuten sich vor allem die riesigen Maschinen des Industriellen Aufschwungs des vergangenen Jahrhunderts besonderer Aufmerksamkeit. Die liebevoll restaurierten Traktoren namhafter Hersteller wie Lanz, Hanomag oder Deuz zogen insbesondere die jüngsten Besucher in ihren Bann und mancher Vater erklärte direkt am Objekt die meist mühevolle Arbeit dieser Zeit. Wer wollte, konnte sich mit maßstabsgetreuen Modellen durch das Museum fahren lassen oder sich anschaulich die Technik der Dampf-Dinos erklären lassen. Es schnaufte, knatterte und knisterte an jeder Ecke des Museums, welches mit seinen historischen Gebäuden die passende Kulisse für die „Mit Volldampf voraus“-Ausstellung bot.

Die über 100 Jahre alte Dampfspritze des Feuerwehrmuseums Salzbergen war ein weiteres Highlight der Veranstaltung. Sie zählt zu den wenigen funktionsfähigen Dampfspritzen in Europa. Ein umfangreiches Museumsprogramm mit zahlreichen Vorführungen aus den Bereichen Handwerk, Hauswirtschaft und Feldarbeit rundete die Ausstellung ab. Für Kinder gab es besondere Mitmach-Programme, so konnten sie mit Pedal-Traktoren fahren oder einen Trecker-Führerschein erwerben. Traditionell veranstaltete das Museum die Ausstellung zusammen mit dem Treckerclub Müllenbach, der ebenfalls zahlreiche Exponate beisteuerte.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 4 Gäste

Statistiken

  • 169Diese Seite:
  • 426106Seitenaufrufe ges.:
  • 108Seitenaufrufe heute:
  • 179697Besucher gesamt:
  • 71Besucher heute:
  • 263Besucher gestern:
  • 88Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: