Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Benefizkonzert für Lussiana

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Alle Künstler traten kostenlos, und damit zu Gunsten des Vereins zur Verteidigung der Menschenrecht auf.

– Gut besucht war das Benefizkonzert zu Gunsten von Lussiana, die aus dem Libanon zurückgeführt werden soll.

Marina Vorländer freut sich über die zahlreichen Besucher des Konzertes und wünsch allen eine tolle Unterhaltung.

Nachdem Diana Salman sich von ihrem libanesischen Mann Abbas Said Salman trennte, bekamen beide das Sorgerecht für ihre Tochter Lussiana zugesprochen. Der Vater holte seine Tochter eines Tages ab und brachte sie nicht mehr zurück. Nach wochenlanger Ungewissheit stellte sich heraus, dass er nun mit ihr im Libanon lebt.

Dies ist einer der aktuellen Fälle, mit dem sich „Great Charity Action e.V.“, ein Verein zur Verteidigung der Menschrechte, beschäftigt. Um die zahlreichen Aktionen, die zur Rückführung Lussianas beitragen sollen, finanzieren zu können, veranstaltete der Verein am Sonntag ein Benefizkonzert im Burghaus Bielstein. Hier bot sich den Besuchern ein kontrastreiches Programm, von klassischer Musik bis zum Jazz, und noch einiges mehr. Alle Akteure unterstützen den Verein, indem sie auf ein Honorar verzichteten. Der Eintritt war kostenlos und der Veranstalter hoffte auf Spenden, die dem kleinen Mädchen bzw. seiner Rückführung zu Gute kommen werden.

Die Sängerin Marianne Haupt, begleitet von Dörte Behrens am Piano, eröffnete das Konzert mit klassischen Darbietungen gefolgt vom Pianisten Matthias Schippel, der die Sängerin Hermi Stracke begleitete. Sie gab ein paar Stücke „der Knef“ zum Besten. Insgesamt ein sehr abwechslungsreiches Programm, welches beim Publikum auf große Anerkennung traf. Wiehls Bürgermeister Werner Becker-Blonigen und der Geschäftsführer des Kulturkreises Wiehl, Hans-Joachim Klein, stellten spontan die Räumlichkeiten der Burg Bielstein für diese Veranstaltung zur Verfügung.

Wenn auch zum jetzigen Zeitpunkt noch keine endgültige Erfolgsnachricht ausgesprochen werden kann, so ist Marina Vorländer, Vorsitzende des Vereins, zuversichtlich, was den Fortschritt des Falls Lussiana angeht und hofft mit der Unterstützung der Bevölkerung „zu einem schnellen und erfolgreichen Ende zu kommen“. Interessierte Leser können sich auf der Seite des Vereins (http://www.gca-wiehl.de) über alle Aktionen informieren. Spenden und Vereinsbeitritte sind herzlich willkommen.

Spenden können Sie hier auch direkt, bitte auf das Konto:

GCA e.V. Wiehl
Sparkasse Wiehl
BLZ 384 524 90  
KtNr. 384 404

Spendenbescheinigungen, für das Finanzamt, können ausgestellt werden. Bitte hierzu Frau Marina Vorländer kontaktieren.

 Zum originalen Bericht auf Oberberg-Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 1 Robot

Statistiken

  • 918Diese Seite:
  • 450147Seitenaufrufe ges.:
  • 190Seitenaufrufe heute:
  • 188142Besucher gesamt:
  • 73Besucher heute:
  • 86Besucher gestern:
  • 123Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: