Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Anja Schneiderheinze verteidigte ihren Titel souverän

Eine Champagner Dusche für das Siegerdeam der Herren, Edwin van Calker (links) und Jurriaan Wesselink.

Eine Champagner Dusche für das Siegerdeam der Herren, Edwin van Calker (links) und Jurriaan Wesselink.

Hückeswagen – Party pur beim Sommerbob Festival 2014 in der Schlossstadt – Vandalen verursachten einen erheblichen Schaden – Eisdusche für Bürgermeister Dietmar Persian.

Sportler "zum Anfassen"  erlebten die Besucher des Sommebob-Events

Sportler „zum Anfassen“ erlebten die Besucher des Sommebob-Events

„Eine bessere Werbung für unseren kann man sich gar nicht vorstellen“, zeigte sich der Präsident des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland, Andreas Trautfetter, begeistert über die ausgerufene „Olympia-Revanche für Sotschi“. Die Teilnehmerliste des Sommerbob-Wettbewerbs im Ortskern der Schlossstadt an diesem Wochenende las sich wie das „Who is Who“ des internationalen Bobsports. Klangvolle Namen wie Elfje Willemsen, Anja Schneiderheinze, Beat Hefti, Steven Holcomb und Edwin van Calker versprachen Bobsport auf höchstem Niveau.

Und so begeisterten die Athleten das Hückeswagener Publikum bereits am Freitagabend beim „Anschubwettbewerb“, mit dem die Startreihenfolge der Wertungsläufe ermittelt wurde  Bei den ersten Durchgängen am Samstag konnte das Team Schneiderheinze/ Thöne mit zwei Siegen den Grundstein für seine Titelverteidigung aus dem Jahre 2012 legen, welchen sie am Sonntagnachmittag souverän ausbauten und damit unangefochten die Damenwertung vor Kamphuis/Dekker für sich entschieden. Bei den Herren ging es dann schon enger zu. Erst im letzten Duchgang setzte sich van Calker mit seinem Te

Tausende Zuschauer nutzen das tolle Wetter und strömten in die Schlossstadt um dem Spektakel beizuwohnen

Tausende Zuschauer nutzen das tolle Wetter und strömten in die Schlossstadt um dem Spektakel beizuwohnen

amkollegen Jurriaan Wesseleink entscheidend von der Konkurrenz ab.

Aber nicht nur der Sport stand im Vordergrund der Veranstaltung, vielmehr zeigte sich ein enge Freundschaft der Sportler über alle Landesgrenzen hinaus und übertrug sich auf die ausgelassenen Stimmung an der Strecke. Zudem nahmen sich die Teams viel Zeit für ihre Fans, gaben reichlich Autogramme und stellten sich für Fotos zur Verfügung.

Die Veranstalter hatten eigens für das Event 600 Quadratmeter Rennasphalt verlegt, einen Kilometer Stahlschutzwände sowie zwei Kilometer Drängelgitter aufgestellt, zwei Brücken aufgebaut und über zehn Kilometer Datenleitungen verlegt. In der Nacht zum Samstag hatten Vandalen dann allerdings für einen erheblichen Schaden von mehreren 10.000 Euro gesorgt, indem sie Leitungen zerschnitten sowie Kameras und Messtechnik entwendeten. Dank zahlreicher Helfer und Techniker konnten die Durchläufe jedoch ohne nennenswerte Behinderungen durchgeführt werden. „Es ist nur ärgerlich, dass es immer wieder zu solchen Zwischenfällen kommt“, ärgerte sich Veranstalter Christian Hens.

Der frisch nominierte Bürgermeister (links) und Moderator Sven Schreiber lösten ihre "Ice Bucket Challenge"-Aufgabe direkt ein.

Der frisch nominierte Bürgermeister (links) und Moderator Sven Schreiber lösten ihre „Ice Bucket Challenge“-Aufgabe direkt ein.

Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Livemusik auf dem Etapler Platz, eine Motorsport-Show und eine eindrucksvolle Flugschau mit einem Modellhelikopter, der alle Teilnehmernationen mit einer Projektion durch rotierende Leuchtdiodenstreifen an den Rotoren begrüßte. Sehr grell kam der rauchende Lichtroboter daher und beleuchtete den Zielbereich unmittelbar vor der Showbühne.

Während der Siegerehrung lösten Steven Holcomb, Beat Hefti und Alex Baumann ihre „Ice Bucket Challenge“ ein und nominierten unter anderen Bürgermeister Dietmar Persian, der sich unter dem Gelächter und den Anfeuerungsrufen seiner Bürger einen Kübel Eiswasser über den Kopf gießen ließ. Sehr zufrieden, freuten sich die Sportler, Persian, das Veranstaltungsteam sowie der Sportverband und nicht zuletzt die Zuschauer über die gelungene Veranstaltung und waren sich einig, das Event in zwei Jahren erneut auszurichten.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 1 Gast 2 Robots

Statistiken

  • 150Diese Seite:
  • 449159Seitenaufrufe ges.:
  • 20Seitenaufrufe heute:
  • 187705Besucher gesamt:
  • 10Besucher heute:
  • 198Besucher gestern:
  • 131Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: