Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

Monatliches Archiv für Juli 2015

Zeka vermiest Süng den Kunstrasen-Einstand

Oberberg – Lindlar gewinnt Lokalderby beim A-Ligisten. Kreispokal 1. Runde SSV Süng – TuS Lindlar 1:3 (0:2). Den endgültigen Abschied von der Asche feierten die Heimfans vor dem Anpfiff mit einem effektvollen Rauchbomben-Einlage in den Vereinsfarben. „Wenn die letzte Asche raucht“, stand auf einem Spruchband geschrieben. Für den ersten Knalleffekt bei der Kunstrasenpremiere des SSV sorgte allerdings der Gast: Anton Zeka nagelte einen Freistoß aus 22 Metern zentral unter das Quergebälk, so schnell bekam Keeper

Weiterlesen

Hohe Qualität begeistert Bewertungskommission

Lindlar– Die Reitanlage Falkenhof war erneut Schauplatz der Stuten- und Fohleneintragung des Rheinischen Pferdestammbuchs – Fjord-Stute „Enrica“ sicherte sich den Titel „Siegerstute der Schau“. Das Bergische Land ist reich an Pferderassen und hat auch viele passionierte Züchter, die sich – gerade bei den Kleinpferden – darum bemühen, qualitativ hochwertige Tiere zu züchten. So wundert es nicht, dass bei der  gemeinsamen Schau der Kreise Rhein-Sieg, Rhein-Berg und Oberberg am vergangenen Sonntag auf der Reitanlage Falkenhof in

Weiterlesen

Jugend holt Actionsport in die Gemeinde

Lindlar – Mit Testfahrten, Sprüngen und Tricks weihten Lindlars Jugendliche ihren neuen Skatepark ein, der auch in der weiteren Umgebung seinesgleichen sucht – Bürgermeister Dr. Georg Ludwig fand viele lobende Worte für die Initiatoren. Von den ersten Ideen und der Initiative der Jugendlichen im April 2013, über die Suche nach einem geeigneten Standort, die politischen Beschlüsse im vergangenen Jahr und bis zur Baugenehmigung Ende März, war es ein langer Weg. Inzwischen ist die Planungsphase Geschichte,

Weiterlesen

Michael Ufer am Ziel seiner Träume

Wipperfürth – Die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Wipperfeld feierte ihre neuen Majestäten mit Hunderten Zuschauen am Ehrenmal vor der Sankt Clemens Kirche in der Dorfmitte – 369 Schüsse waren für den Sieg notwendig. Am vergangenen Montagabend versammelten sich Hunderte Zuschauer auf dem Vorplatz der Sankt Clemens Kirche in Wipperfeld, um die neuen Majestäten der Sebastianus Schützenbruderschaft zu feiern. Die Anwärter auf die Königswürde hatten sich zuvor einen spannenden Wettkampf geliefert, der erst mit dem 369. Schuss

Weiterlesen

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 5 Gäste 1 Robot

Statistiken

  • 459967Seitenaufrufe ges.:
  • 30Seitenaufrufe heute:
  • 190866Besucher gesamt:
  • 11Besucher heute:
  • 81Besucher gestern:
  • 102Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: