Kreativität ist kein Zufall und Begeisterung mein Ziel!
Kontakt: +49 176 66678432
oder per Email: info@lichtritzer.de

18.592 Höhenmeter in acht Tagen

Rudi Altig (mitte) verabschiedete die Fahrer, im Hintergrund Bürgermeister Ludwig (links) und Moderator Armin Brückmann.

Rudi Altig (mitte) verabschiedete die Fahrer, im Hintergrund Bürgermeister Ludwig (links) und Moderator Armin Brückmann.

Lindlar – Neun Radfahrer machten sich zur Tour in die kroatische Partnergemeinde Kastela auf – Rudi Altig gab wertvolle Tipps – Bürgermeister Ludwig wird die letzten Kilometer der Twinworxtour 2013 mitfahren.

Im Zuge der 25-jährigen Partnerschaft zwischen Lindlar und Kastela in Kroatien verabschiedete die Dorfgemeinschft neun Rennradfahrer, die in acht Tagen die 1.510 Kilometer bewältigen wollen. Die geplante Ankunft wird nächsten Samstag zur großen Jubiläumsparty in Kastela sein.

Mit Begeisterung gab der Weltmeister von 1966 wertvolle Tipps.

Mit Begeisterung gab der Weltmeister von 1966 wertvolle Tipps.

Die letzten Kilometer der langen Tour werden auch Lindlars Bürgermeister Dr. Georg Ludwig und sein kroatischer Amtskollege bestreiten. Ludwig wird vorab, in Begleitung des Musikvereins Linde und einer Abordnung der Bürger, nach Kroatien fliegen, um den Jubiläumsfeiern beizuwohnen.

„Ich musste mir eigens ein Rennrad leihen, da ich selbst keines besitze“, so der Rathauschef. Er freue sich aber, die Sportler begleiten und empfangen zu dürfen. Wertvolle Tipps erhielten die neun Rennfahrer auch von Radsportlegende Rudi Altig, der in Begleitung von „Mister Rund um Köln“ Artur Tabat zur der offiziellen Verabschiedung angereist war. „Das Wichtigste ist, jeden Morgen rechtzeitig zu starten, damit man nach einer Etappe frühzeitig zu Ruhe kommt, denn diese wird notwendig sein“, erklärt der Weltmeister von 1966.

1510 Kilometer mit 18.592 Höhenmetern bis zum Ziel]

1510 Kilometer mit 18.592 Höhenmetern bis zum Ziel]

Mit Begeisterung in den Augen sprach Altig mit den Sportlern, als wolle er die Tour selbst bestreiten. Auf dem Marktplatz in der Ortsmitte hatten ich zahlreiche Besucher versammelt und hörten interessiert den Vorträgen über die langjährige Partnerschaft zu. Armin Brückmann leitete das Programm und der Musikverein Linde untermalte die Veranstaltung musikalisch. Nach der offiziellen Verabschiedung am Freitag fiel der echte Startschuss zur Twinworxtour 2013 am frühen Samstag Morgen am Schulgelände in Lindlar. „Ein bisschen ist es auch wie ein Abenteuer“, wusste Mitfahrer Michael Steinbrügge zu berichten und fügte hinzu: „Wir sind alles Hobbyfahrer und trainieren zwar regelmäßig, aber dennoch ist so ein lange Strecke auch für uns etwas Neues.“

Lediglich Initiator Helfried Klabuhn hat diese Tour bereits zum zehnten Jubiläum absolviert. „Es ist schon recht anstrengend, denn die Steigungen bis zu 17 Prozent haben es in sich“, so Klabuhn zu. Optimistisch und gut gelaunt starteten die Fahrer dann bei kühlen acht Grad Celsius und fuhren in Begleitung zweier Versorgungsfahrzeuge der Sonne entgegen. Interessierte können die tagesaktuellen Berichte der Teilnehmer auf deren Facebookseite verfolgen. Die Fahrer sind: Stefan Bartsch, Markus Ceolan, Ludger Föcking, Lutz Günther, Sebastian Hinterding, Helfried Klabuhn, Christian Lenz, Marco Milek sowie Michael Steinbrügge.

Bericht und Fotos im Auftrag von Oberberg-Aktuell

Hier geht´s zum originalen Artikel (externe Seite)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Admin

FB- Fanseite

UserOnline

Besucher: 3 Gäste 1 Robot

Statistiken

  • 1183Diese Seite:
  • 471158Seitenaufrufe ges.:
  • 62Seitenaufrufe heute:
  • 193625Besucher gesamt:
  • 31Besucher heute:
  • 127Besucher gestern:
  • 93Besucher pro Tag:
  • 2. Juni 2010gezählt ab: